Spasmodische Dysphonie: Ursachen, Symptome, Therapie

Die spasmodische Dysphonie ist eine der schwersten Stimmstörungen und führt bei den Betroffenen meist zu ausgeprägten Einschränkungen in der Kommunikationsfähigkeit und zu einem hohen Leidensdruck. Sie ist dadurch gekennzeichnet, dass es während der Stimmgebung (Phonation) zu unwillkürlichen Verkrampfungen der Kehlkopfmuskulatur kommt. Es gibt zwei Formen der spasmodischen Dysphonie, den Adduktor-Typ und den Abduktor-Typ. Ob sich die Störung durch eine logopädische Therapie behandeln lässt, sollte in einem Therapieversuch geklärt werden, bevor andere, z.B. operative Therapiemaßnahmen zum Einsatz kommen.

Weiterlesen…Spasmodische Dysphonie: Ursachen, Symptome, Therapie

Dysphonie, Stimmstörung, kranke Stimme

Eine Dysphonie ist eine Stimmstörung mit dem Hauptsymptom der Heiserkeit. Die eingeschränkte Leistungsfähigkeit der Stimme führt bei den betroffenen Personen häufig zu einem ausgeprägten Leidensdruck. Typische Anzeichen einer Dysphonie sind die Sprechanstrengung, Atemprobleme, Verspannungen und Schmerzen beim Sprechen. Im folgenden Beitrag habe ich die wichtigsten Informationen über Stimmstörungen zusammengestellt. Dysphonien können unterschiedliche Ursachen haben Je … Weiterlesen…

Wenn Stimmlippen/Stimmbänder nicht richtig schließen

Die Stimmlippen, häufig Stimmbänder genannt, sind die zentrale Struktur für die Stimmbildung. Sie liegen innerhalb unseres Kehlkopfes, werden von der Atemluft in Schwingung versetzt und produzieren damit den primären Kehlkopfton. Wenn Stimmlippen bei bei der Stimmgebung nicht richtig schließen, kommt es zu einer mehr oder weniger stark ausgeprägten Heiserkeit und damit dem Hauptmerkmal von Stimmstörungen (Dysphonien).
Als Voraussetzung für ein erfolgreiches Stimmtraining, ist das Verständnis über die  Funktionsweise der Stimmlippen unverzichtbar. Daher möchte ich in diesem Beitrag diese Struktur genauer vorstellen.

Weiterlesen…Wenn Stimmlippen/Stimmbänder nicht richtig schließen

Atemübung für eine lockere Bauchatmung / Zwerchfellatmung

Atemübung lockere Bauchatmung

Ich möchte in diesem Beitrag eine häufig in der Logopädie und im Stimmtraining praktizierte Atemübung zur Förderung der Bauchatmung oder Zwerchfellatmung vorstellen und meinen Schülern und Patienten zur Verfügung stellen. Häufig wird sie als eine der ersten Atemübungen angeboten, wenn sich beim Sprechen eine Hochatmung zeigt. In der Atemübung lernt der Schüler die wesentlichen Merkmale  der physiologischen Atmung kennen.

Weiterlesen…Atemübung für eine lockere Bauchatmung / Zwerchfellatmung

Halsschmerzen und Verspannungen beim Sprechen und Singen

Halsschmerzen beim Sprechen und Singen entstehen häufig bei einer hohen Beanspruchung der Stimme in typischen Sprechberufen in Kombination mit einer ungünstigen Stimm- und Sprechtechnik. Bei Betroffenen können dabei sehr starke Halsschmerzen oder Spannungskopfschmerzen entstehen. Funktionell bedingte Halsschmerzen lassen sich in vielen Fällen durch eine Verbesserung der Stimmtechnik reduzieren oder beseitigen. Bei leichteren Beschwerden kann ein Stimmtraining zur Verbesserung der Sprechtechnik führen. Bestehen die Probleme schon länger, liegt möglicherweise eine  medizinisch relevante Stimmstörung vor, die ärztlich abgeklärt werden und logopädisch behandelt werden sollte.

halsschmerzen-verspannungen-sprechen-singen

 

Weiterlesen…Halsschmerzen und Verspannungen beim Sprechen und Singen

Voicecoaching Stimmschulung & Sprecherziehung

voicecoaching.001

Ein Voicecoaching ist für all diejenigen sinnvoll, die im privaten oder beruflichen Alltag einer erhöhten Stimmbelastung ausgesetzt sind, die stimm- oder atemtechnische Mängel bemerken oder unter Stimmproblemen leiden. Ein  Voicecoaching hat das Ziel, die Stimme klangvoll und belastbar zu machen, damit sie den kommunikativen Anforderungen standhält und dauerhaft gesund bleibt. Bei schon länger bestehenden und ausgeprägteren Stimmproblemen handelt es sich möglicherweise um eine medizinisch relevante Stimmstörung (Dysphonie), die von einem Phoniater oder HNO-Arzt untersucht und in einer logopädischen Stimmtherapie behandelt werden sollte.

Weiterlesen…Voicecoaching Stimmschulung & Sprecherziehung

Schwache & leise Stimme: Ursachen und Hilfen

Eine schwache und leise Stimme ist meistens das Resultat einer unzureichenden Stimm-, Sprech- und Atemtechnik. Häufig sind diese Stimmen den hohen Anforderungen im Beruf oder der Freizeit nicht gewachsen, wodurch sich im Laufe der Jahre Stimmprobleme oder Stimmstörungen entwickeln können.

 

In einem Stimmtraining lernen Klienten, wie sie ihre Stimme klangvoll und effizienter einsetzen können. Eine logopädische Stimmtherapie ist dann angezeigt, wenn sich Anzeichen einer Dysphonie (Stimmstörung) ausgebildet haben.

Weiterlesen…Schwache & leise Stimme: Ursachen und Hilfen

Sigmatismus: Lispeln bei Erwachsenen

Das Lispeln, fachsprachlich Sigmatismus, ist einer der häufigsten Artikulationsfehler bei Erwachsenen. Es handelt sich dabei um eine Fehlbildung des Lautes /s/, die durch eine Fehlstellung der Artikulationsorgane verursacht wird. Das Lispeln lässt sich sowohl bei Kindern, als auch bei Erwachsenen durch eine logopädische Artikulationstehrapie in der Regel erfolgreich behandeln. Lesen Sie in diesem Artikel über die Ursachen, die Symptome und die therapeutischen Möglichkeiten beim Sigmatismus.

Weiterlesen…Sigmatismus: Lispeln bei Erwachsenen

Ständig belegte Stimme ohne Erkältung / Frosch im Hals: Was hilft?

Belegte Stimme, ständiges Räuspern, „Frosch im Hals“ ohne dabei erkältet zu sein: Vor allem bei Nervosität, z.B. vor einem öffentlichen Redebeitrag, einer Präsentation oder einer Rede reagiert unsere Stimme häufig mit einer erhöhten Sekretproduktion. Besonders dann, wenn sich die belegte Stimme durch ein- oder mehrmaliges Räuspern nicht bessert, kann das Sprechen zur Qual werden. Lesen Sie in diesem Artikel über mögliche Ursachen, wenn die Stimme häufig belegt ist und was Sie gegen den Frosch im Hals tun können.

Weiterlesen…Ständig belegte Stimme ohne Erkältung / Frosch im Hals: Was hilft?