Sprechfaule Kinder – gibt es die überhaupt?

Im Eingangsgespäch der logopädischen Diagnostik wird von Eltern häufig die Vermutung geäußert, dass das Kind „nur sprechfaul sei“ und deshalb noch nicht spreche. Dieser Begriff ist jedoch aus verschiedenen Gründen problematisch und wird von Sprachtherapeuten daher in der Regel nicht verwendet. Vielmehr zeigt die logopädische Praxis, dass es meistens andere Gründe dafür gibt, wenn Kinder noch nicht sprechen. Lesen Sie in diesem Artikel, warum dies Kinder für uns gar nicht sprechfaul sind.

Weiterlesen…

Mittelohrentzündungen & Paukenergüsse: Wenn Hörstörungen zu Sprachstörungen führen

Mittelohrentzündungen, Paukenerguesse & Sprachstoerungen bei Kindern

Mittelohrentzündungen und Paukenergüsse und die damit verbundenen Hörstörungen sind bei Kleinkindern häufig die Ursache für Sprachentwicklungsstörungen. Wenn Kinder schlecht hören, können sie den sprachlichen Input nur unzureichend aufnehmen und es entwickeln sich in der Folge ausgeprägte Sprachentwicklungsstörungen. Diese sollten so früh wie möglich erkannt und logopädisch behandelt werden sollten. Lesen Sie in diesem Artikel über die Zusammenghänge von Hörstörungen und Sprachstörungen bei Kleinkindern.

Weiterlesen…

AVWS: Auditive Wahrnehmungsstörungen im Grundschulalter

Die AVWS – oder vollständig auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung –  zeigt sich häufig bei Kindern im Grundschulalter. Die Kinder fallen dadurch auf, dass sie sich schlecht auf sprachliche Aufgaben konzentrieren können, schnell abgelenkt sind oder Probleme im Schriftspracherwerb haben. Ursächlich für die AVWS sind Defizite in der kognitiven Verarbeitung auditiver Informationen. Da die Symptomatik jedoch nicht spezifisch ist, sondern auch andere  Entwicklungsstörungen in Betracht gezogen werden müssen, ist eine ausführliche Diagnostik erforderlich, die die Leistungen der auditiven Verarbeitung und Wahrnehmung überprüft.
In diesem Artikel erhalten sie Informationen über Symptomatik, Diagnostik und  die logopädische Therapie der auditiven Verarbeitungs- und  Wahrnehmungsstörung.

Weiterlesen…

Wege zur Logopädie für sprachauffällige Kinder in Düsseldorf

Für Eltern sprachauffälliger Kinder gibt es in Düsseldorf verschiedene Ansprechpartner, die sich mit der Beratung, der Diagnostik und der Verordnung von Sprachtherapie befassen.

  1. Gesundheitsamt der Stadt:
    Das Gesundheitsamt der Stadt Düsseldorf unterhält einen logopädischen Dienst, der die Aufgabe hat, sprachauffällige Kinder zu versorgen. Eltern können sich unverbindlich und kostenlos zu allen Fragen rund um Sprachstörungen und Sprachtherapie beraten lassen.
    https://www.duesseldorf.de/gesundheitsamt/kinder-und-jugendliche/logopaedischer-dienst.html
  2. Der Kinderarzt
    In den meisten Fällen verordnet der Kinderarzt eine logopädische Therapie, wenn sich bei einer der U-Untersuchungen sprachliche Auffälligkeiten zeigen. In der logopädischen Praxis erfolgt dann im Anschluss eine logopädische Diagnostik und ggfs. die Einleitung einer Sprachtherapie.
  3. Sozialpädiatrische Zentren (SPZ)
    Bei komplexeren Entwicklungsstörungen überweisen Kinderärzte das Kind in ein SPZ, in dem eine interdisziplinäre Entwicklungsdiagnostik erfolgt. In Düsseldorf und Umgebung stehen den Eltern  mehrere sozialpädiatrische Zentren zur Verfügung.

logopaedie-duesseldorf.org, 11.August.2016

Weiterlesen…

Lispeln bei Kindern

Das Lispeln gehört zu den häufigsten Sprechfehlern bei Kindern. Es handelt sich dabei um einen relativ häufig auftretenden Aussprachefehler, der durch eine logopädische Therapie in den meisten Fällen erfolgreich behandelt werden kann. Das Lispeln wird in der Fachsprache als Sigmatismus bezeichnet und gehört zu den phonetischen Störungen (Dyslalien). Entstehung des Lispelns bei Kindern Bei der … Weiterlesen…