Rock Gesangsunterricht & Logopädie in Düsseldorf

Im Rock Gesangsunterricht erlernt der Schüler die Gesangstechniken der modernen Rock- und Popmusik. Die Grundlage ist immer die Vermittlung einer soliden Stimmtechnik, die langfristig zu einer gesunden und leistungsfähigen Stimmtechnik führt. In diesem Beitrag stelle ich das Konzept des logopädisch orientierten Rock Gesangsunterrichtes vor.

Rock Gesangsunterricht & Logopädie

Während in der logopädischen Stimmtherapie die Sprechstimme im Vordergrund steht, geht es im Gesangsunterricht um die Entwicklung einer gesunden Singstimme. Besonders in den vergleichsweise lauten Musikstilen der Rock- und Popmusik ist eine solide Stimmtechnik von entscheidender Bedeutung, da die stimmliche Belastung durch Lautstärke, Stimmlage und Klangfarben erhöht ist. Als Logopäde geht es mir in erster Linie darum, dass der Schüler die Grundlagen der physiologischen Stimmtechnik erwirbt, damit die Stimme dauerhaft gesund bleibt. Darauf aufbauend lernt er nach und nach die verschiedenen Techniken kennen, die in den jeweiligen Musikstilen angewendet werden.

Im Rock Gesangsunterricht lernt der Schüler zunächst die anatomischen und physiologischen Grundlagen kennen, die zum Verständnis der Stimmbildung wichtig sind. Die Inhalte werden dazu theoretisch erklärt und praktisch erarbeitet, so dass der Schüler im Laufe der ersten Stunden ein gutes Verständnis über die Stimmbildung erlangt.

Eingangsuntersuchung
Zu Beginn des Rock Gesangsunterrichtes erfolgt immer eine eingehende Stimm- und Gesangsanalyse bei der neben den klassischen logopädischen Diagnostikverfahren auch die computergestützte Stimmanalyse eingesetzt wird. Es geht dabei darum, herauszufinden, wie die Singstimme des Schülers funktioniert: Wie hoch und wie tief, wie laut und wie leise kann er singen? Wie leistungsfähig und belastbar ist die Stimme? Wie gut werden Töne getroffen und wie ausgeprägt ist die musikalische Vorbildung? Gibt es Zeichen einer gestörten Stimmfunktion, wie z.B. Heiserkeit? Aufbauend auf den Erkenntnissen der Stimmanalyse wird im Anschluss gemeinsam mit dem Schüler der Gesangsunterricht geplant.

Die Grundzüge der physiologischen Stimmgebung
In der Anfangsphase des Rock Gesangsunterrichtes geht es um die Physiologie und Anatomie der Stimmgebung, der Artikulation und der Atmung. Das Wissen um die physiologischen und anatomischen Zusammenhänge beim Singen und Sprechen ist die Basis für eine gute Stimmtechnik. In einfachen Phonationsübungen und einfachen Songs lernt der Schüler die physiologische Stimmgebung umzusetzen. Stimmhygienische Maßnahmen helfen dabei, die Stimme auch bei hoher Beanspruchung gesund zu erhaten.

Songs & Playbacks
Bei der Auswahl der Songs stehen die Wünsche des Schülers im Mittelpunkt. Egal ob Rock, Pop, Volkslied, Chanson, Schlager, Jazz oder Gospel – wann immer möglich, versuche ich die Songwünsche des Schülers zu erfüllen. Damit der Schüler die Stücke auch zu Hause üben kann, erhält er in der Regel für jeden Song eine Demoaufnahme (mit Gesangsstimme) und eine Playback-version (ohne Gesangsstimme).

Erweiterung des stimmtechnischen Repertoires
Sobald der Schüler die wesentlichen Grundlagen der Stimmbildung erworben hat, kann damit begonnen werden, die unterschiedlichen Stilelemente des Rockgesangs zu erarbeiten. Dazu gehören verschiedene Klangfarben, die Ausweitung des Stimmumfangs sowie diverse musikalische Gestaltungmerkmale.

Probestunde Rock Gesang

Wenn Sie Lust haben Rock- und Popsongs zu singen, Ihre Gesangstechnik weiterentwickeln möchten,  wenn Sie beim Singen heiser werden oder Schmerzen bekommen oder einfach neugierig sind, dann können wir gerne eine Probestunde vereinbaren. Oder stellen Sie mir ihre Fragen zum Thema „Rock Gesangsunterricht in Düsseldorf“ per E-Mail.

Zurück zur Start-Seite: totalvokal | Logopädie Stimmtraining Gesang

Schreibe einen Kommentar